Mittwoch, 15. August 2012

Ei, Ei, Ei...

Heute muss ich euch von meinem Erlebnis mit dem Ü-Ei erzählen. Überall habe ich zweifelhafte Werbeplakate gesehen, die mich in Pink anstrahlten und auf denen in großen Lettern zu lesen ist: "Ei love rosa! - NEU & nur für Mädchen!" Zweifelhaft deshalb, weil ich noch nirgends ein entsprechendes blaues Plakat gesehen habe! Diesen Plakaten kann sich wohl niemand entziehen. Ich habe mir außerdem sagen lassen, dass es auch Werbung in Form von Bewegtbildern gibt. Wie bereits erwähnt gucke ich momentan so gut wie kein Fern* und kann dazu deshalb nichts sagen...

In der Mittagspause waren wir nicht in der Kantine, sondern im Bahnhof essen. Danach ging's noch in den dort ansässigen Supermarkt, um noch ein Obst zum Nachtisch oder eine Cola Zer0 zu kaufen. Dort begegnete es mir: das rosa Ei für Mädchen! Und ich musste es kaufen. Ich weiß nicht, weshalb: Rosa mag ich nicht, in einen Diätplan passt so ein Ei auch nicht wirklich und von Werbung lasse ich mich schon gar nicht beeinflussen. Na gut - manchmal. Ich wollte einfach wissen, was so ein Mädchen-Ei ausmacht. Auf dem Weg zurück ins Büro spekulierten wir wild frei nach dem Motto: "Vielleicht ist das Eigelb ja rosa".

Auf dem Weg vom Bahnhof zum Büro lief uns gleich noch ein entsprechendes Werbeplakat über den Weg

Oben angekommen wurde das Ei ausgepackt, langsam und bedächtig, voller Vorfreude, was mich wohl erwarten würde.
Die erste Enttäuschung: das Eigelb war gelb!
Die zweite Enttäuschung: das Spielzeug ist absolut nicht mädchen-spezifisch gewesen. Solch eine Kreise-Mal-Schablone hatte ich auch schon in einem "neutralen" Ei. Immerhin war sie passend zu den Farben meines Arbeitgebers.



Fazit: Dieses Ei kann man sich getrost schenken. Es gab zumindest in meinem Ei weder Plastikschmuck noch Pferde oder Feen. Das gute alte Ü-Ei reicht vollkommen aus. Und vor allem stellt sich mir noch immer die Frage: Wann kommt die Jungs-Variante? Ist das nicht Diskriminierung? Meine Kolleginnen und Kollegen waren genauso enttäuscht wie ich.

Das Ganze war einfach ein spontaner Kauf und soll kein Produkttest sein, wie es sie in anderen Blogs gibt, nur eine kleine Warnung an euch Mädels - es lohnt sich wirklich nicht ;) Wenn ihr andere Erfahrungen damit macht, immer her mit den Geschichten!


* Am Montag lief PS: Ich liebe dich im Fernsehen. Und weil ich das Hörbuch gehört, danach das Buch auf Englisch gelesen und den Film damals mit meinem Liebsten im Kino gesehen habe und absoluter Cecilia Ahern Fan bin, wurde die Glotze doch angeschmissen. Da der Film aber im Öffentlich-Rechtlichen lief, gab es aber keine Werbung. Obwohl ich sonst nicht so bin: bei dem Film liefen die Tränen immer und immer wieder...

Kommentare:

  1. Haha genau die Überraschung hatte ich letztens in einem "normalen" Ü-Ei :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht meinen die Macher der Eier, dass die meisten Sachen zum Aufbauen zu "technisch" für Frauen sind ;-))) und die Eier deshalb eher was für Jungs sind und bewerben die jetzt deswegen extra. Ist ja bei Lego jetzt auch so, die haben da jetzt so eine rosa Welt mit Mädchenfiguren. Totaler Quatsch, wenn man mich fragt. Ich mochte die Eier lieber als mein Bruder und ich würde einem Mädchen auch weiterhin normales Lego kaufen ;-)
    Liebe Grüße und danke fürs Schauen. Bei den Plakaten hatte ich mich auch schon gefragt, was an den Eiern jetzt so anders sein soll.
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Hmm.. ok, also da hatte ich mir auch wirklich etwas anderes vorgestellt. Im TV sind immer irgendwelche Elfen zu sehen.
    Aber so gebe ich wenigstens kein unnötiges Geld dafür aus, mich hat es nämlich auch schon angelacht.. :D

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen