Sonntag, 23. September 2012

Unsere erste gemeinsame Wohnung #1

Heute geht's wie gestern angekündigt um Teil 1 des Projekts "Unsere erste gemeinsame Wohnung" - wie wir die Wohnung bekamen :)

Das ging jetzt wirklich alles schnell. Es sind auf den Tag genau gerade einmal zwei Wochen vergangen von der Entdeckung auf IS24 bis zur Schlüsselübergabe. An einem Freitag haben wir sie gefunden, gleich angerufen und niemanden erreicht. Am Montag darauf haben wir es erneut mehrfach versucht und für den Dienstag früh einen Besichtigungstermin vereinbart. Für uns war von Anfang an klar: das ist sie! Eigentlich wollten wir 3 Zimmer, das dritte nicht als Kinder- sondern Arbeitszimmer...

Nun ist es eine super großzügige 2-Zimmer-Wohnung geworden. Das Wohnzimmer misst fast 28qm und so bekommen wir dort auch prima unsere Schreibtische unter, um daran fleißig unseren Masterabschluss zu erarbeiten. Für die beiden Schnuffelnasen gibt es einen 6qm großen Balkon, den wir noch hasi-tauglich machen werden. Außerdem bietet die Küche einen Mini-Balkon - bzw. ein französisches Fenster - auf dem wir, vor den beiden Rabauken geschützt, ein paar Kräuter anbauen können :)

Nach der Besichtigung haben wir unsere Bewerbung fertig gemacht, volles Programm: Deckblatt mit schönem Foto von uns, Anschreiben, Lebensläufe und natürlich den Standards wie Schufa-Auszug, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Gehaltsnachweisen und ausgefülltem Interessentenbogen. Die Mappe hat mein Liebster dann direkt am Donnerstag persönlich abgegeben und nur Lob geerntet, dass man so schöne Bewerbungen wohl selten zu Gesicht bekäme und wir am nächsten Tag mit einer wahrscheinlich positiven Rückmeldung rechnen könnten. Jippie!

Der anschließende Freitag war wirklich aufregend, ewig kam kein Anruf. Doch dann gegen 14 Uhr: der erlösende Anruf mit der tollen Nachricht, man hätte sich eindeutig für uns entschieden :) Hach, war die Freude groß. Nun mussten wir auf den Mietvertrag warten, der am Montag darauf losgeschickt werden sollte. Dienstag war noch nichts im Briefkasten, aber am Mittwoch kam er an. Glücklich nahmen wir ihn unter die Lupe, überwiesen Kaution und die erste Miete, um ihn am nächsten Tag unterschrieben in der Mittagspause persönlich abzugeben. Obwohl das Geld noch nicht angekommen war, bekamen wir einen Wohnungsübergabe-Termin direkt am nächsten Tag angeboten. Das war vorgestern, am letzten Tag des Hauswarts vor seinem 3-wöchigen Urlaub.


Früh um 8 Uhr standen wir pünktlich vor der Tür und wurden freundlich mit den Worten "Sehen Sie, hat doch geklappt!" empfangen und in unsere zukünftige Wohnung geleitet. Anderthalb Stunden schauten wir uns sämtliche Böden, Wände, Decken, Türen und Fenster genauestens an, um alles haarklein für das Protokoll festzuhalten. Jetzt haben wir also die Schlüssel und können richtig loslegen. Im ersten Step haben wir diverse Dinge gestern nochmal nachgemessen, um konkret zu schauen, welche Möbel wo in Frage kommen. Als Willkommensgruß standen schon unsere Namen an Klingelschildern und Briefkasten - wow! Nun werden wir uns als nächstes um den Boden kümmern müssen, bevor der spaßige Teil starten kann. Nachher gehen wir die Wohnung erstmal unseren Eltern zeigen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Schließlich wurde ich um Dokumentation gebeten ;)

Kommentare:

  1. Hallo. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. :-) Welche Böden habt ihr denn geplant?

    Ich bin jetzt übrigens eine neue Leserin deines Blogs.

    Liebe Grüße, Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH, das freut mich aber :)
      Soll überall Laminat rein, bis aufs Schlafzimmer, da wollen wir flauschigen Teppich (und im Bad sind natürlich Fliesen ;) )

      Liebe Grüße und ich komm auch mal bei dir gucken!

      Löschen
  2. Ihr musstet eine richtige Bewerbung abgeben um die Wohnung zu bekommen? Das habe ich ja auch noch nie gehört.. :D
    Aber freut mich sehr, dass es geklappt hast.. und, dass die Häschen mitkommen können und ihr trotzdem einen Mini-Balkon für euch habt (wir wären ja schon mit einem zufrieden :D)..
    Sag mal, wie hast du in deinem Header eigentlich diesen Papierschnipsel hinbekommen bzw. mit welchem Programm hast du das gemacht? das würde mich mal interessieren..
    Hab noch einen schönen Sonntag-Abend...

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen