Donnerstag, 18. Oktober 2012

Unsere erste gemeinsame Wohnung #3

Schon wieder 2 Wochen vergangen? Unglaublich, wie die Zeit rast, seitdem wir den Wohnungsschlüssel bekommen haben. Die Tage sind gefühlt 30 Stunden lang und die Nächte viel zu kurz. Nicht nur, dass wir uns mit der Wohnungseinrichtung beschäftigt haben, parallel habe ich mein Studium begonnen und muss nun an den Unitagen 55km je Strecke pendeln.

Trotzdem und Dank des Verzichts auf viele Stunden Schlaf haben wir es jetzt geschafft! Seit Freitag, 12.10.2012 schlafen wir in der neuen Wohnung. Alle Möbel stehen und fast alle Kisten sind ausgepackt. Wir hatten einen straffen Zeitplan, denn am Samstag werden wir unsere Geburtstage feiern. Meiner wird nachgefeiert und in den vom Liebsten feiern wir rein. Bis dahin möchte ich keine Kiste mehr rumstehen haben, die noch ausgepackt werden muss. Denn was wir bis dahin nicht geschafft haben, fassen wir so schnell wahrscheinlich nicht wieder an.

Auch das Geschirrspüler-Problem konnten wir lösen. Der nötige Zentimeter Platz konnte geschaffen werden und nun schmückt ein toller 60 cm breiter Geschirrspüler unsere Küche.

Richtig angekommen habe ich mich gefühlt, als endlich unser neu angeschaffter, weißer Fernseher ausgepackt war, die Vorhänge im Schlafzimmer vorm Fenster und unser wunderschönes riesengroßes Bild vom Fernsehturm an die Wand gebracht waren. Einen richtigen Umzug hatten wir gar nicht. Da die Möbel schon alle standen und direkt vom Möbelhaus in die neue Wohnung gebracht wurden, haben wir uns entschlossen, die Kisten einfach nach und nach von unseren Elternhäusern hinzuschaffen. So konnten wir erstmal eine Ladung Kisten auspacken bevor wir das Wohnzimmer mit der nächsten Fuhre zustellen. Daher gab es auch keinen schmerzhaften Abschied von den Mamis. War ein - im wahrsten Sinne des Wortes - schleppender Prozess. Gut so!

Seit gestern bin ich umgemeldet, also offiziell umgezogen. Jetzt geht ein neuer Lebensabschnitt los, in einer wunderschönen Wohnung mit unserer kleinen Familie, bestehend aus uns als Paar und dem Langohr-Pärchen. Lilly und Otto konnten leider noch nicht mit uns umziehen. Wir werden aber nach dem Wochenende die Gestaltung eines kaninchenfreundlichen 6 qm-Balkons in Angriff nehmen.

Jetzt freue ich mich auf Samstag, unsere 50. Geburtstag-Einweihungsparty mit Freunden, und Sonntag, wenn wir erstmalig die ganze Familie zu uns einladen. Ich hoffe, dass dann wieder Ruhe einkehrt und ich mich wieder mehr meinem geliebten, zuletzt stark vernachlässigten, Blog widmen kann. Auch in euren tollen Blogs möchte ich wieder mehr stöbern.

Nach dem vielen Text hier noch schnell mein kleiner Beitrag zum Look der Woche:


Ein wunderschöner Regenbogen, der uns auf einem unserer vielen Wege zwischen altem und neuen Zuhause begegnet ist... Er ging wirklich von der einen bis zur anderen Seite und wurde teilweise gedoppelt. Leider habe ich ihn nicht in voller Pracht aufs Foto bringen können.

Kommentare:

  1. Der Regenbogen ist wunderschön!
    "schleppender Prozess" - haha, das trifft die Sache im Kern :) <3 See you later

    AntwortenLöschen
  2. oh, was für ein wunderschönes Bild, würde ich glatt als Postkarte kaufen :)

    AntwortenLöschen